Hier finden Sie einen kleinen Überblick welche Technik für die Schildkrötenhaltung erforderlich ist.

 

 

Heizstäbe oder auch Regelheizer genannt:
Es handelt sich hier um runde Stäbe wo in der vorderen Spitze eine Heizspirale eingebaut ist. Am hinteren Ende sitzt das Element zur Temperaturregelung und der Ausgang des Stromkabels. Es gibt diese Heizstäbe heute in den verschiedensten Watt stärken von 25 W bis 300 W und mit eingebauten Temperaturregler. Die Aussenhülle eines solchen Heizers besteht meistens aus Hitzebeständigem Glas, manchmal aber auch aus Aluminium. Sie sind mit die einfachste Art und Weise ein Aquaterrarium zu beheizen.

Heizmatten und Heizkabel:
Heizmatten sind flache Kunststoff ummantelte Matten die man im oder unter dem Terrarium verlegt. Will man sie im Wasser oder feuchten Substrat verlegen sollte man unbedingt darauf achten das sie fürs nasse und feuchte Milieu geeignet sind.
Das Heizkabel ist ein Kunststoff ummanteltes Kabel welches man auch genau wie die Heizmatte im oder unter dem Terrarium anbringen kann. Man sollte aber unbedingt bedenken das man nicht das ganze Becken mit Bodenheizung versehen sollte damit sich die Tiere auch in kühlere ungeheizte Bereiche zurück ziehen können. es gibt Kabel wie auch Matten in den verschiedensten Wattstärken im Fachhandel zu kaufen.

Es sei noch darauf hin zu weisen, das man auch auf die Bedürfnisse der einzelnen Reptilienart Rücksicht nehmen sollte. Es gibt Tiere die vertragen eine Bodenheizung nicht so gut und sind mehr auf Licht in Verbindung mit Wärme fixiert. Dem sollte man auf jeden Fall Rechnung tragen.

Infrarot - Wärmestrahler auch Elstein - Strahler genannt:
Diese Strahler senden ein Licht aus welches für den Menschen nicht mehr wahr zu nehmen ist. Die abgegebene Wärmeenergie ist enorm und man darf sie nur in Porzellan- oder Metallfassungen verwenden. Es gibt sie in der Wattzahl von 60 W bis 250 W. Man muss sie in geeigneten Drahtkörben so einbauen das sie für die Reptilien unerreichbar sind um Verbrennungen zu vermeiden. Da er kein sichtbares Licht aussendet eignet er sich allerdings nur bedingt für die Beheizung von Terrarien. Bedenken sie bitte das Reptilien Wärme fast immer mit Licht verbinden! Wasser empfindlich!

Glühbirnen und Spotstrahler:
Glühbirnen und Strahler geben neben Licht auch eine gewisse Menge Wärmestrahlung ab. Das ist besonders bei Reptilien gut die Wärme mit Licht in Verbindung setzen. Hier muss man auch darauf achten das sie nicht in Reichweite der Reptilien angebracht werden um Verbrennungen zu vermeiden. Es gibt sie in den verschiedensten Wattstärken und Grössen im Fachhandel sowie Baumarkt zu kaufen. Wasser empfindlich!

 

Es gibt Heute eine Vielzahl an Aquarien- und Teichfilter und es ist sicher für jede Anforderung etwas dabei. Man braucht sich nur mal genauer im Fachhandel umzuschauen und man findet grosse und kleine, Innen- und Aussenfilter, mit und ohne eingebauter Heizung.

Filter für das Aquarium:
In Aquaterrarien mit Wasserschildkröten Besatz benötigt man Leistungsstarke Aussenfilter mit grossem Volumen und hohem Wasserdurchsatz. Nur so kann man das Wasser einigermassen sauberhalten und den Wasserwechsel um einige Tage hinaus zögern. Für Becken in denen Wasserschildkröten gehalten werden sollte man immer Aussenfilter verwenden da sie ein grösseres Filtervolumen besitzen und die Masse an Abfallprodukten besser verarbeiten können. Lediglich für Becken in denen einzelne Jungtiere gepflegt werden kann man Innenfilter verwenden, da hier nicht so viele Abfallprodukte anfallen wie bei Erwachsenen Tieren. Bitte beachten sie das ein Filter nicht den regelmässigen Wasserwechsel ersetzt.

Filter für den Teich:
Teich benötigen nicht unbedingt immer einen Filter. Gerade grosse Teiche mit vielen Sumpf- und Wasserpflanzen und geringem Schildkrötenbesatz haben eine sehr gute selbst Reinigungskraft. Ist der Platz allerdings begrenzt und das Teichwasser wird im Sommer schnell grün und Stinkig sollte man es mal mit einem grossen Teichfilter versuchen. Auch hier ist man mit einem Aussenfilter mit grossem Filtervolumen gut beraten. Man bekommt sie heute im Baumarkt, Gartencenter oder Zoofachgeschäft als komplett Pakete mit Filter, Pumpe, UV Wasserklärer und Filtermaterial. Man kann sie allerdings auch selber bauen und so den einen oder anderen Euro sparen.

Mechanische Filtermaterialien:
Als erstes kann man hier wohl die Filterwatte nenne die eine gute mechanische Filtereigenschaft besitzt und das Wasser schnell von sichtbaren Verunreinigungen befreit. Nach längerem Betrieb arbeitet sie auch bis zu einem gewissen Grad biologisch.

Keramisches Hohlkörpermaterial eignet sich auch gut als mechanischer Grobfilter und lässt sich zudem auch noch gut und schnell reinigen.

 

Hier finden Sie nun die besten Möglichkeiten ein Terrarium, Aquaterrarium oder Aquarium für Schildkröten zu beleuchten!

Leuchtstoffröhren:
Eignen sich gut für die Beleuchtung von Aquarien, Aquaterrarium und Terrarium. Es gibt sie in den verschiedensten Längen und Wattstärken im Handel zu kaufen. Es werden auch immer mehr Röhren speziell für Reptilien entwickelt die auch eine gewisse Menge UV- Licht abgeben. Leider ist die Reichweite dieser Strahlen sehr begrenzt und sie reichen im Durchschnitt 20 cm bis 30 cm weit. Der verschleiss dieser Lampen geht auch relativ schnell und so sollte man sie einmal im Jahr durch eine neue Leuchtstoffröhre ersetzen.

Hochdruck- Gasentladungslampen oder auch HQL- ,HQI- und
HWL- Strahler genannt:

Sie besitzen eine gute Lichtausbeute, geben viel Wärme ab und dienen zusätzlich noch als UV- Quelle. HWL- Strahler benötigen kein Vorschaltgerät allerdings braucht man es für den Betrieb von HQI und HQL Strahlern. Wegen ihrer starken Wärme Entwicklung dürfen sie den Tieren nicht näher als circa 1 Meter kommen und sollten durch Drahtgestelle vor Berührung geschützt werden. Ausserdem dürfen sie nur in Metall- oder Porzellanfassungen betrieben werden.
Halogenstrahler können auch für die Beleuchtung verwendet werden allerdings sollte man um das UV- Licht nutzen zu können die kleine Glasscheibe vorne entfernen die das UV- Licht sonst heraus filtert.

 

Private Schildkrötenstation Meerbusch

(C) by Dirk Nowak
Optimiert für
1280 x 1024 Pixel

Weltkugel
schildkroete_0089